Linksjugend [’solid] Saar unterstützt Protest gegen Sparmaßnahmen an der UdS

Am 1. und 2. Dezember 2015 findet im saarländischen Landtag die jährliche Haushaltsdebatte statt. Weil an diesen Tagen auch die finanzielle Ausstattung der Universität des Saarlandes behandelt werden wird, findet über die gesamte Zeit wird vor dem Landtag eine Mahnwache statt, beginnend ab 8 Uhr morgens. Zu dieser hat der AStA der Universität aufgerufen.

Die saarländische Linksjugend unterstützt die Aktion uneingeschränkt und spricht sich, wie schon in der Vergangenheit, deutlich gegen die geplanten Sparmaßnahmen an der Universität des Saarlandes aus. „Es darf nicht sein, dass die saarländische Landesregierung die zahlreichen Proteste gegen die Sparmaßnahmen einfach unter den Teppich kehrt“, so Roger Zenner, Mitglied des Landessprecher*innenrates der Linksjugend [’solid] Saar. „Viele Tausend Menschen haben sich in der Vergangenheit für freie Bildung und eine bessere finanzielle Ausstattung ausgesprochen. Die geplanten Einsparungen sind ein Schlag ins Gesicht für die Studierenden, die Lehrenden und den Bildungsstandort Saarbrücken.“

Weiterlesen »Linksjugend [’solid] Saar unterstützt Protest gegen Sparmaßnahmen an der UdS

Linksjugend [’solid] Saar schickt Kandidaten ins Rennen um den Landesvorstand der Partei DIE LINKE. Saar

Wir, der Landessprecher*innenrat der Linksjugend [’solid] Saar, haben beschlossen, einen Kandidaten für die Wahl des neuen Landesvorstandes der Partei DIE LINKE im Saarland zu stellen.

Die Gründe hierfür sind vielschichtig und liegen teilweise auf der Hand. Aufgrund der in letzter Zeit laut gewordenen Forderungen, die Jugend solle auch innerhalb der ordentlichen Parteistrukturen Verantwortung übernehmen können, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen.

Weiterlesen »Linksjugend [’solid] Saar schickt Kandidaten ins Rennen um den Landesvorstand der Partei DIE LINKE. Saar

Linksjugend [’solid] Saar kritisiert Lafontaines Aussagen zum Familiennachzug und Flüchtlingspolitik der Bundesregierung

Die Linksjugend [’solid] Saar kritisiert die neuesten Aussagen von Oskar Lafontaine, die Aufnahme von Geflüchteten nach Deutschland zu begrenzen, um den Familiennachzug zu ermöglichen.

Vorstandsmitglied und Sprecher Simon Ohliger warnt ausdrücklich davor, Familiennachzug und die Aufnahme neuer Geflüchtete gegeneinander auszuspielen. „Es ist ebenso wichtig, dass jeder, der es unter lebensgefährlichen Bedingungen bis über die deutsche Grenze geschafft hat, hier Asyl beantragen kann, wie Menschen wieder mit ihren Familien zusammenzuführen. Bei beiden Themen geht es um Menschlichkeit und die kann man nicht gegeneinander abwägen. Gerade innerhalb der Linken sollten wir uns klar gegen diese Politik stellen und zeigen, dass jede*r Geflüchtete hier willkommen ist.“ Beides sei mit gesellschaftlichem und politischem Engagement machbar.

Weiterlesen »Linksjugend [’solid] Saar kritisiert Lafontaines Aussagen zum Familiennachzug und Flüchtlingspolitik der Bundesregierung